Schlagwort-Archive: Megastore

MEGATHEATER

Warum umgebaut wird, ab wann es losgeht und was es mit dem MEGASTORE auf sich hat: Das Vorwort von Intendant Kay Voges aus dem MEGAZINE, dem neuen Spielzeitheft des Schauspiel Dortmund!

Megazine

Liebe Freunde des (MEGA)-Schauspiels,

es war während der Pause unseres Spielzeit-Abschluss-Festes, am 25. Juni 2015 – Paul Wallfisch wurde gerade vom Dortmunder Publikum mit Standing Ovations verabschiedet, da erreichte mich folgende SMS: „Der Rat der Stadt unterstützt die Übergangsspielstätte MEGASTORE für den Zeitraum des Umbaus!“ Der Umbau? Aufgrund von Brand- und Arbeitsschutzverordnungen muss der komplette Abschnitt zwischen Schauspielmagazin und Theaterpforte teilweise abgerissen, teilweise modernisiert werden. Der große Saal des Schauspielhauses wird dadurch nicht mehr bespielt werden können.

Am 31. Januar 2016 öffnen wir daher zum letzten Mal in dieser Spielzeit unsere Türen zum großen Saal. Das kleinere Studio wird jedoch weiter, wie gewohnt, mit ungewöhnlichen Produktionen für unser Publikum offen bleiben.

Ab dem 11. Dezember 2015 wird das Schauspiel dann zum MEGATHEATER – mit der ersten Premiere in der neuen Spielstätte, dem ehemaligen MEGASTORE des BVB (Felicitasstraße 2, Phoenix West / Dortmund-Hörde).

Heute bin ich überglücklich, Ihnen nun endlich einen kompletten Spielplan für die Theatersaison 15/16 präsentieren zu können. Was wir alles für Sie entwickeln werden, davon berichten wir auf den 96 Seiten unseres MEGAZINES – und ich kann Ihnen sagen:

Es wird MEGASPANNEND.

Ich freue mich auf Sie und wünsche Ihnen eine außergewöhnlich aufregende Spielzeit an Ihrem MEGATHEATER.

Ihr

Kay Voges

Intendant des Schauspiels

PS:

Übrigens, das Theatermagazin „Theater heute“ hat das Schauspiel Dortmund in der aktuellen Jahresumfrage zum zweitbesten Theater im deutschsprachigen Raum gekürt (neben drei Bühnen aus Berlin). Diesen Erfolg haben wir auch Ihnen, unserem Publikum, zu verdanken. Sie haben uns durch die letzten Jahre mit Ihrer Offenheit und Neugierde getragen. Danke, MEGAPUBLIKUM!

Das ganze MEGAZINE können sie HIER downloaden und HIER online durchblättern!

Und so kommt man hin: U 49 (Richtung Hacheney) bis Rombergpark, Bus 440 (Richtung Aplerbeck) bis Pferdebachtal ODER U 41 (Richtung Hörde) bis Hörde Bahnhof, Bus 440 (Richtung Germania) bis Pferdebachtal.