Schlagwort-Archive: Endspiel

ENDSPIEL

Ein Stück in einem Akt von Samuel Beckett
Deutsch von Elmar Tophoven

Endspiel

Dieser Klassiker des Absurden Theaters strahlt bis in unsere Gegenwart: In Wolfram Lotz’ Einige Nachrichten an das All begegneten wir Hamm und Clovs geistigen Enkeln Lum und Purl wieder. Mitsamt Kostümen und Bühnenbild sind die beiden Schauspieler Frank Genser und Uwe Schmieder direkt von der Leinwand aus jener Inszenierung in Becketts Endspiel hineingepurzelt. Während die beiden in Wolfram Lotz’ Theaterstück noch aus sicherer Entfernung mit der Endzeit-Poesie Becketts spielen und diese mit neuen Sinnvorstellungen füllen konnten, müssen sie sich nun der qualvollen Leere stellen, die hinter jedem Wort, hinter jedem gemeinsamen Gespräch und jedwedem zwischenmenschlichen Miteinander unerbittlich lauert.

„Ich will Poesie in das Drama bringen, eine Poesie, die das Nichts durchschritten hat und in einem neuen Raum einen neuen Anfang findet.“  (Samuel Beckett)

Samuel Becketts weltberühmtes Schauspiel über Hamm und seinen Diener Clov: ein clowneskes Gespann am Ende der Zeit. Der eine ist blind und kann nicht laufen, der andere kann sehen, aber nicht sitzen. Ersterer sieht die Welt durch die Augen des anderen und dieser mit dem Fernrohr durch die Fenster die Außenwelt: auf der einen Seite die menschenleere Landschaft, auf der anderen Seite das unendlich graue Meer. Aufeinander angewiesen, haben sie nichts Besseres zu tun, als sich wieder und wieder zu streiten und gegenseitig aufs Korn zu nehmen: geistreich, bissig, intelligent.