WILLKOMMEN UND ABSCHIED

Ich persönlich bin ja ganz schlecht darin, ein Ende zu finden. Sowohl beim Zeitpunkt – auf Parties bleibe ich meist zu lange – als auch beim Abschied an sich. Da bin ich ein großer Fan des stillen Abgangs: einfach ohne persönliche Verabschiedung gehen. Anfänge sind mir da lieber: Der Urlaubsbeginn, das frisch angeschnittene Brot, das neu beginnende Projekt. Jedem Anfang wohnt eben ein Zauber inne, das schrieb schon Hermann Hesse.

Aber alles hat eben irgendwann ein Ende. Manchmal ist das ein Grund zur Freude – und manchmal ist man sehr traurig. Wenn Beziehungen in die Brüche gehen, lieb gewonnene Menschen sterben oder einfach eine schöne Zeit zu Ende geht. Das ist im echten Leben genauso wie im Theater. Im Schauspiel mussten wir uns z.B. gerade von DAS GOLDENE ZEITALTER verabschieden. Und dabei wurde sicher das ein oder andere Tränchen im Publikum und bei den Beteiligten verdrückt.

Paul Wallfisch

Mindestens genauso ergeht es uns auch hinsichtlich unseres Musikalischen Leiters Paul Wallfisch. Nach fünf Jahren Dortmund, in denen er unvergessliche Musik u.a. für „Der Meister und Margarita“, „Woyzeck“, „Einige Nachrichten an das All“, „Elektra“ oder „Republik der Wölfe“ geschrieben hat, und nach vielen genialen „Small Beast“-Konzerten sagt er Dortmund nun goodbye. Aber im Gegensatz zu mir nutzt er die Gelegenheit, um sich von den Dortmundern richtig zu verabschieden – und lädt am 25. und 26. Juni zu einem zweitägigen Musikfestival ins Schauspielhaus: The BIG Small Beast! Mit dabei sind internationale Größen wie GIANT³SAND, John Parish&Band, Lydia Lunch’s Retrovirus, Thomas Truax, Botanica und viele andere! Und natürlich Paul Wallfisch selbst mit einer illustren Auswahl an Special Guests wie z.B. John Andrews (Nena, Botanica), Geoffrey Burton (Sophie Hunger), Toby Dammit (Iggy Pop) und den Ensemblemitgliedern Bettina Lieder und Eva Verena Müller!

Small Beast Plakat

Ohne Abschiede gäbe es auch keinen Raum für Neues. Und genau wie wir deshalb für die kommende Saison wieder neue Premieren vorbereiten, heißen wir dann auch einen neuen Musikalischen Leiter willkommen – Tommy Finke! Damit der Abschied nicht ganz so schwer fällt sei schon jetzt verraten: Tommy Finke wird in der kommenden Saison zu einer neuen musikalische Reihe einladen und auch Paul Wallfischs Small Beast wird noch nicht ganz aus dem Spielplan verschwinden. Und ich? Bleibe sowieso, Sie wissen schon.

Veröffentlicht am 3. Juni 2015 in den Ruhr Nachrichten.

Über Dirk Baumann

Dirk Baumann ist seit der Spielzeit 2013/14 Dramaturg am Schauspiel Dortmund. Während des Studiums assistierte und hospitierte er u.a. am Burgtheater Wien, dem Theater an der Parkaue Berlin und am Staatstheater Kassel. Im Anschluss an sein Studium arbeitete er als Assistent und Dramaturg am Maxim Gorki Theater Berlin und der Komischen Oper Berlin, u.a. mit Armin Petras und Sebastian Baumgarten. Daneben entstanden in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Anja Gronau und der Theatergruppe PortFolio Inc. mehrere Inszenierungen und Stückentwicklungen am Berliner Theater unterm Dach, zuletzt "Untertan. Wir sind dein Volk". Es folgte ein Engagement als Regieassistent und Dramaturg am Deutschen Nationaltheater Weimar, hier entstand auch seine erste eigene Inszenierung "Kein Ort. Nirgends" nach Christa Wolf. In Dortmund arbeitet er u.a. regelmäßig mit den Regisseuren Claudia Bauer, Sascha Hawemann und Kay Voges zusammen. Außerdem initiierte er mit der Theaterpädagogin Sarah Jasinszczak die Reihe "Herbstakademie" für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.