WHISTLEBLOWER

Zwei der bekanntesten Whistleblower der letzten Jahre sind Edward Snowden (*1983) und Chelsea Manning   (*1987 als Bradley Manning). Zu denen von Manning an Julian Assanges Internetplatform Wikileaks weitergegebenen Geheimdaten zählen neben Botschaftsdepeschen auch die Videoaufnahmen des Beschusses irakischer Zivilisten und Journalisten durch einen amerikanischen Kampfhubschrauber 2007 →COLLATERAL MURDER-VIDEO. Manning wurde verhaftet, nachdem sie sich in einem Chat Adrian Lamo (der 2002 in das Netzwerk der New York Times eingedrungen war) anvertraut, und dieser die Behörden informierte hatte. Nach ihrer Verhaftung wurde die  ehemalige Soldatin Manning mehrere Monate speziellen Haftbedingungen (u.a. Schlafentzug) unterzogen, was von vielen Juristen als verfassungswidrig eingestuft wurde. Kritiker warfen den amerikanischen Behörden Folter vor.

Derzeit sitzt Manning eine 35jährige Haftstrafe ab und wurde 2011, 2012 und 2013 für den Friedensnobelpreis nominiert. Für diesen wurde auch Ex-Spion Snowden 2014 vorgeschlagen, durch den die Welt vom Ausmaß der weltweiten geheimdienstlichen Überwachungspraktiken erfahren hatte. 2007 waren Snowden erstmals Zweifel an seiner Arbeit gekommen, er erkannte, dass eine Architektur der Unterdrückung aufgebaut wurde. Im Moskauer Asyl sagte er in einem Interview mit Glenn Greenwald: „Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich tue und sage, aufgezeichnet wird.“ | →ALGORITHMUS KEITH ALEXANDER | →LAURA POITRAS | →ONLINE | →PANOPTISMUS | →POST-PANOPTICON | →PROMETHEUS | →REGIZID | →REVOLUTION | →ÜBERWACHUNG | →WILLIAM SHAKESPEARE | →ZWEIFEL