KINECT

ist eine 3D-Kamera von Microsoft, die von einem der größten Experten für Mensch/Maschine-Schnittstellen, Johnny Chung Lee, ursprünglich für die Spielkonsole Xbox entwickelt wurde, um Computerspiele durch Körperbewegungen und Stimme zu steuern. Die visionäre Sensoren-Technik der Kinect (u.a. Tiefensensoren, Farbkamera, 3D Mikrophon) stieß schnell auch außerhalb der Gamer-Szene auf großes Interesse – inzwischen gibt es die verschiedensten Open Source-Softwareentwicklungen, die es dem Anwender erlauben, die Kinect auch ohne die Xbox anzusteuern, Menschen und Objekte digital zu erfassen und die so gewonnenen Daten auf die vielfältigsten Arten mit anderen Daten, Algorithmen und Layern zu verknüpfen, z.B. für 3D-Modelle und als Grundlage für Animationen. Bei „Hamlet“ steht die Kinect in der Bühnenmitte nahe der Rampe und generiert live Daten aus den Schauspielern. | →ALGORITHMEN | →DATEN | →KAMERAS | →VIDEOART