KAMERAS

Im „Hamlet“-Bühnenbild befinden sich (zwischen Schlafzimmer und Wohnzimmer, beim Labor in der Nähe des Gartenhauses sowie in der Kapelle) insgesamt drei sogenannte PTZ (Pan-Tilt-Zoom)-Kameras. Diese beweglichen Full-HD-Kameras können mit 18-fachem optischen Zoom nahezu jede Aktion im Bühnenbild erfassen und werden während der Vorstellung von Jan Voges durch eine Steuereinheit mit Zoomhebel und Richtungslenkarm bedient. Insgesamt sind sieben Kameras im Einsatz – neben den PTZ-Kameras kommt noch eine von Robin Otterbein geführte Handkamera sowie eine Dom-Kamera zum Einsatz, um alle Geschehnisse direkt übertragen zu können – sowie eine Kamera aus der Vogelperspektive und die →KINECT | →DATEN | →GEGENWARTSSCHOCK | →MAX/MSP | →PANOPTISMUSPOST-PANOPTICON | →VIDEOART