Archiv der Kategorie: P-S

PANOPTISMUS

Eine von Michel Foucault 1977 formulierte Theorie („Überwachen und Strafen“), nach der bereits im frühen Kapitalismus der Wunsch nach möglichst effizienter, allgemeiner gesellschaftlicher Disziplinierung immer drängender geworden sei. Das Extrem einer effizienten Überwachung: Ein sich über alle Sphären der Gesellschaft spannendes Netz. Wenn kein Bürger mehr wissen könne, ob er gerade überwacht wird oder nicht, diszipliniere er sich sicherheitshalber permanent selbst – überwacht sich also selber. Über einen längeren Zeitraum, so Foucault, führt dieser Mechanismus zu einer Verinnerlichung der erwarteten Normen und zur vollkommenen Unmöglichkeit, diese Normen brechen zu können – oder auch nur daran zu denken. |→ANTHROPOZÄN | →BLADE RUNNER | →WHISTLEBLOWER | →KAMERAS | →KEITH ALEXANDER |→MICHEL FOUCAULT | →ONLINE | →PANOPTICON | →POST-PANOPTICON | →REVOLUTION | →SCHREIBMASCHINE | →ÜBERWACHUNG | →WILLIAM SHAKESPEARE

PANOPTICON

Eine vom englischen Juristen und Sozialreformer Jeremy Bentham um 1800 erdachte Gefängnisform, die die gleichzeitige Überwachung vieler Menschen durch einen einzelnen Überwacher ermöglicht. Im Idealfall ist ein panoptisches Gefängnis kreisrund, mit einem von außen verspiegelten, also uneinsehbaren Überwachungsturm in der Mitte. Um diesen Turm herum verteilen sich die stets erleuchteten Einzelzellen der Insassen. Der Wärter in der Mitte kann also alle Insassen sehen, diese ihn aber nicht. So wissen die Insassen nicht, ob sie gerade überwacht werden. Bentham plädierte für die Anwendung dieser Architektur auch in Fabriken, Schulen oder Psychiatrien. |→KEITH ALEXANDER | →MICHEL FOUCAULT | →PANOPTISMUS | →POST-PANOPTISMUS | →ÜBERWACHUNG

POLITISCHES THEATER

begreift das Theater als Kunst, die die Gesellschaft sowie den politischen Status Quo hinterfragt und mehr ist als bloße Massenbespaßung. „Wo die ganze Nation betroffen ist, darf das Theater nicht hintan stehen“, so der einflussreiche Regisseur Erwin Piscator (1893-1966), der den Begriff in den 1920er Jahren prägte. Piscators Werke wollten – ähnlich wie bei Brecht – die Arbeiterschicht mit radikaler Konsequenz auf der Bühne vertreten. Heute sind Theaterabende mit politischen oder gesellschaftskritischen Inhalten zwar so beliebt wie lange zuvor nicht mehr, doch nur selten behaupten sie auch von sich, „Politisches Theater“ zu sein. Klingt der Begriff inzwischen zu sehr nach erhobenem Zeigefinger, nach moralischer Anstalt und nach der Weisheit letzter Schluss? (Lesetipp: Friedrich Schiller, Die Schaubühne als eine moralische Anstalt betrachtet, 1784) | →DIE MAUSEFALLE | →DIGIPHRENIEGEGENWARTSSCHOCK | →WILLIAM SHAKESPEARE | →ZWEIFEL

POSTHUMANISMUS

Eine zeitgenössische philosophische Denkrichtung, die den →TRANSHUMANISMUS auf die Spitze treibt, sich auf die Zeit nach dem Menschenzeitalter konzentriert, und die mögliche Verwandlung des physischen Körpers in ein virtuelles Wesen beschreibt. Der Posthumanist erklärt den Machtanspruch des echten Menschen in der physischen Welt für null und nichtig. Stattdessen beschreibt er, als Gegenstück zum bishe­rigen Menschen, den „posthumanen“ Menschen eher als hypothetisches zukünftiges Wesen, das durch Nanotechnologie, Gentechnik, neurale und virtuelle Schnittstellen aus dem fehlerbehafteten menschlichen Körper befreit wird und im Lichte des Siliziums neu erstrahlen kann. (Lesetipp: „Hyperion“ von Dan Simmons) | → DATEN | →FRANKENSTEIN | →RAY KURZWEIL | →SINGULARITÄT | →TRANSHUMANISMUS | →ZWEIFEL

POSTMODERNE

Bezeichnung für die → Geschichts-Epoche zwischen Moderne und dem 23. Juni 2011 (~ 13:30 Uhr), als der Philosoph Markus Gabriel in Neapel beim Mittagessen ihr lang ersehntes Ende ausrief (siehe auch sein Buch Warum es die Welt nicht gibt). (→ENDE DER GESCHICHTE). Die P. hatte ein ganz besonderes Faible für das Serielle | →SERIE

PROMETHEUS

formt in der griechischen Mythologie mithilfe von Athene die Menschheit aus Lehm, lehrt sie und verteidigt sie gegen die häufigen übelwollenden Taten des Göttervaters Zeus. Zeus fängt den Menschenfreund Prometheus, fesselt ihn auf einen Felsen im Kaukasus und veranlasst, dass der Adler Ethon ihm jeden Tag aufs Neue die Leber aus seinem Körper heraushackt, die zu seiner Qual jede Nacht aufs Neue nachwächst. Erst nach Jahrhunderten wird er durch Herakles von dieser Folter befreit, muss seitdem jedoch immer noch gefesselt durch den Kaukasus ziehen. | →FRANKENSTEIN | →REGIZID | →REVOLUTION | →SINGULARITÄT | →ZWEIFEL

PSEUDOPRIVAT

kann man den Inhalt jener politischen Schachzüge nennen, die sich durch heimelige Home-Stories, rührende Familienfotos oder bewusst inszenierte Privat-Spektakel positive Sommerloch-Schlagzeilen erhoffen oder negative Wahlkampf-Schlagzeilen wegwünschen. Wie sehr das aber auch zum unschönen Selbstläufer werden kann, musste der SPD-Politiker Rudolf Scharping 2001 erfahren, als er sich als Verteidigungsminister in der BUNTEN beim Planschen im Swimmingpool ablichten ließ, um ein lockereres, lässigeres Image zu erhalten.  Dumm nur, dass die Fotos kurz vor einem gefährlichen Bundeswehreinsatz in Mazedonien entstanden. Dass diese pseudoprivaten Stories aber auch zum Stoff werden können, der Nationen zusammenschweißt, zeigt die Ankündigung des englischen Königshauses Mitte September, dass William und Kate ein neues Kind erwarten. Experten vermuten, dass das Timing für die Bekanntgabe der Nachricht exakt geplant war; in just jenen Tagen überlegten schottische Bürger, ob sie sich von Großbritannien – und damit auch von den Royals – abspalten sollten.

PUHDYS

Rockband mit 44jähriger Geschichte, bekannt u.a. durch den Soundtrack zum DDR-Kultfilm Die Legende von Paul und Paula. Hierfür komponierte sie einen ins Mark fahrenden Song mit dem Titel Wenn ein Mensch lebt (→TOD), eine musikalische Übermalung des ursprünglich für den Film vorgesehenen Liedes Spicks and Specks von den Bee Gees, das aus Kostengründen aus dem Soundtrack flog (→COVER, →SAMPLE).

PUPPEN

Vielleicht das älteste Spielzeug der Welt und Kultobjekt mit magischen Eigenschaften: Fast alle Kulturen kennen diese figürlichen Umbildungen des menschlichen Körpers. Puppen verdanken ihre Beliebtheit nicht nur bei Kindern der bedingungslosen Bereitschaft, sich in die für sie vorgesehenen Spielwelten zu fügen (→ FETISCH, →FREIHEIT). Entwickeln Puppen wider alle Erwartung einen eigenen Willen, wird ein Horrorfilm oder eine Pixar-Animation draus.

RAY KURZWEIL

 ist seit Ende 2012 der Director of Engineering bei Google. Kurzweil (*1948) gilt als personifizierter Fortschrittsglaube des Silicon Valley. Seit vielen Jahren propagiert er programmierbare Nano-Roboter für die Blutbahn, Software-Downloads für das menschliche Bewusstsein und die „Singularität“ – der Zeitpunkt, ab dem Computer intelligenter als Menschen sein werden. Wie genau er mit einer der größten Datensammlungen der Menschheit bei Google arbeiten will, ist nicht bekannt. Um eine neue Zukunft selber noch miterleben zu können, ernährt sich Kurzweil seit Jahren hauptsächlich von Nahrungsergänzungstabletten sowie ionisiertem Wasser und grünem Tee. | →ALGORITHMUS | →DATENONLINE | →MICHEL FOUCAULT | →PANOPTISMUS | →POSTHUMANISMUSPOST-PANOPTICON | →SINGULARITÄT | →TED KACZYNSKI | →TRANSHUMANISMUS

REGIZID

ist das juristische Fachwort für den Mord an einem Monarchen. Da man lange davon ausging, dass ein König nur durch göttlichen Willen regieren könne, wurde ein Mordattentat auf den König auch als ein Attentat auf Gottes Willen gewertet – und daher besonders schwer be­straft. So wurden Königsmörder wie Robert-François Damiens, der Ludwig XV. töten wollte, öffentlich vor der jubelnden Menge brutal gefoltert.

LAURA POITRAS | →REVOLUTION | →ÜBERWACHUNG | →WHISTLEBLOWERWILLIAM SHAKESPEARE